Konjunktur
US-Börsen eröffnen knapp behauptet

Die US-Aktien sind leicht im Plus gestartet. Gegen 15.36 Uhr MESZ verliert der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) 0,1 Prozent bzw zehn Punkte auf 9 557. Der S&P-500-Index gibt um 0,2 Prozent oder zwei Zähler auf 1 026 ab. Der Nasdaq-Composite verliert einen auf 1 851 Punkte. Überraschend schwache Wochendaten zum Arbeitsmarkt hätten die Stimmung etwas gedrückt, sagten Händler.

HB NEW YORK. Am Donnerstag nährten indes vor Börsenbeginn vorgelegte Daten Befürchtungen vor einem anhaltend schwachen US-Arbeitsmarkt. So stieg die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA in der vergangenen Woche überraschend auf 413 000. Analysten hatten dagegen mit einem Rückgang gerechnet. Bei mehr als 400 000 Erstanträgen sehen Volkswirte Anzeichen für eine Verschlechterung der Lage am Arbeitsmarkt. Am Freitag werden die Arbeitsmarktdaten für August erwartet.

Auftrieb könnten dagegen erneut Technologiewerte bekommen, nachdem das Brokerhaus UBS Chip-Ausrüster wie Applied Materials heraufgestuft und dies mit zunehmenden Anzeichen für eine Nachfragebelebung begründet hatte. Auch andere Investmentbanken hatten am Vortag ihre Aktienempfehlungen für Technologiewerte angehoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%