US-Immobilienmarkt
US-Index schwebender Hausverkäufe steigt

Der Index der schwebenden Verkäufe bestehender Häuser in den USA ist im Oktober erneut gestiegen - für Experten ein Anzeichen dafür, dass sich die Bedingungen bei der Hypothekenvergabe verbessert haben. Gegenüber dem Vorjahresmonat lag der Index allerdings noch deutlich zurück.

HB WASHINGTON. Der Index der schwebenden Verkäufe bestehender Häuser in den USA ist im Oktober erneut gestiegen. Wie die National Association of Realtors (NAR) am Montag mitteilte, erhöhte sich der Index mit einer saisonbereinigten annualisierten Rate von 0,6% auf 87,2 Punkte. Im Vormonat war der Index erstmals seit Juni wieder gestiegen und hatte bei 86,7 Punkten notiert. Gegenüber dem Vorjahresmonat lag der Index im Oktober allerdings um 18,4% niedriger.

Ein Hausverkauf gilt dann als ausstehend, wenn zwar ein Vertrag unterzeichnet, aber noch nicht umgesetzt ist. Üblicherweise geschieht dies binnen vier bis acht Wochen. Der NAR-Index soll als Frühindikator für die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%