Konjunktur
Volkswirte zum Ifo-Index: Wirtschaft gewinnt an Fahrt

Der Geschäftsklimaindex des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) ist im Juli auf 95,0 von 93,3 Punkten im Juni gestiegen.

HB BERLIN. Die Erwartungs-Komponente des Index legte auf 95,0 von 92,9 Punkten zu, das Barometer für die aktuelle Lage auf 94,9 von 93,7 Zählern. Von Reuters befragte Volkswirte hatten damit gerechnet, dass sich sowohl der Ifo-Index als auch seine Unterkomponenten auf jeweils 94,0 Punkte verbessern und sagten in ersten Reaktionen:

Jürgen Michels, Citigroup: „Der Anstieg ist stärker als erwartet. Eine recht deutliche Verbesserung für das Verarbeitende Gewerbe reflektiert den schwächeren Euro und die verbesserten Aussichten auf die globale Nachfrage. Im Gegensatz dazu reagierte der Einzelhandel vermutlich auf die Pläne, die Mehrwertsteuer zu erhöhen, mit dem etwas schwächeren Indikator. Die Daten bestätigen unsere Sicht, dass die deutsche Wirtschaft im dritten und vierten Quartal vermutlich etwas an Fahrt gewinnen wird - wir prognostizieren derzeit ein Wachstum von 0,3 Prozent im zweiten Halbjahr. Die hohen Ölpreise stellen weiter ein Risiko für das Wirtschaftswachstum dar, und die Binnennachfrage bleibt schwach. Aber wir gehen nicht davon aus, dass diese Faktoren in den kommenden Monaten all zu sehr bremsen werden.“

Andreas Scheuerle, Dekabank: „Das ist ein fantastischer Wert und jenseits dessen, was alle erwartet haben. Es ist auf die guten Rahmenbedingungen zurückzuführen. Die Firmen setzen auf den Export, den niedrigen Euro und sich drehende weltwirtschaftliche Indikatoren. Sie setzen auf eine Fortsetzung der Reformen, und mit der Ankündigung der Neuwahlen sind wir dem schon ein ganzes Stück näher gekommen. Die Ifo-Daten fügen sich insgesamt gut ein in das Bild einer sich belebenden Wirtschaft in Deutschland.“

Seite 1:

Volkswirte zum Ifo-Index: Wirtschaft gewinnt an Fahrt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%