Weltwährungsfonds
IWF hebt Wachstumsprognose für Deutschland an

Nach dem starken Zuwachs der deutschen Wirtschaft im ersten Quartal hat der IWF seine Wachstumsprognose erneut angehoben. Auch 2011 hält der Weltwährungsfond mehr als drei Prozent Wachstum für möglich.
Washinton/Berlin

Der IWF hat Deutschland aufgefordert, seine aktuellen Wirtschaftserfolge durch eine längerfristige Stärkung seiner Wachstumskräfte auszubauen. Gelinge es Deutschland, fortbestehende Schwächen mit einer mittelfristig ausgerichteten Strategie zur Erhöhung des Wachstumspotenzials auszumerzen, sei das letztlich gut für Europa und die gesamte Weltwirtschaft, hieß es in einem am Dienstag veröffentlichten Länder-Bericht des IWF. Deutschland habe es geschafft, auch mit Impulsen von außen, 2010 um über drei Prozent zu wachsen und das könnte auch 2011 gelingen. Bislang hatte der Fonds das deutsche Wachstum lediglich auf 2,5 Prozent in diesem und 2,1 Prozent im nächsten Jahr geschätzt.

Der neue Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler zeigte sich...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%