Wirtschaft in Japan
Statistiker verrechnen sich bei Konjunkturdaten

Die japanische Regierung hat noch einmal nachgerechnet: Die Wirtschaft des Landes ist doch nicht so sehr geschwächt, wie es die ersten Daten aussehen ließen. Dennoch verringerte sich die Wirtschaftsleistung.
  • 0

TokioJapans Wirtschaft ist im dritten Quartal des laufenden Steuerjahres 2011/12 (31. März) geringer geschrumpft als gedacht. Nach revidierten Berechnungen der Regierung verringerte sich die wirtschaftliche Leistung zwischen Oktober und Dezember um eine hochgerechnete Jahresrate von 0,7 Prozent. Zunächst hatten die amtlichen Statistiker einen Rückgang um real 2,3 Prozent errechnet.

Zum Vorquartal schrumpfte die Wirtschaft um 0,2 statt 0,6 Prozent, wie die Regierung am Donnerstag bekanntgab. Hintergrund sind schwächere Exporte, die Folgen der Flutkatastrophe in Thailand und die zuvor schon abgeschwächte Weltwirtschaft.

Insgesamt zeige die konjunkturelle Entwicklung in Japan aber nach oben, hatte die Regierung bereits bei der Vorlage der vorläufigen Zahlen erklärt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wirtschaft in Japan: Statistiker verrechnen sich bei Konjunkturdaten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%