Wirtschaftskrise
Australien trotzt der Rezession

Australien kommt als Rohstofflieferant rasch aus der Krise. Der Kontinent vermeidet dank der Nachfrage aus China und einer klugen Finanzpolitik eine Rezession und hat schon zweimal die Zinsen erhöht.
  • 0

SYDNEY. Wayne Swan ist ein gefragter Mann. Auf der Liste der Gastredner steht der australische Schatzkanzler derzeit ganz oben. London, New York, Jakarta - der Mann, der darüber wachte, dass sein Land während der Finanzkrise als einziges unter den reichen Industrienationen nicht in eine schmerzhafte Rezession rutschte, kann sich vor Anfragen kaum retten.



Doch er übt sich in Understatement. Australiens Wirtschaft werde in diesem Jahr "kaum schrumpfen", sagte er jüngst in Singapur. Stattdessen werde das Wachstum "wohl eher zulegen".

Das ist untertrieben: Wayne Swan schätzt, dass das Bruttoinlandsprodukt im Fiskaljahr zum 30. Juni 2010 um 1,5 Prozent steigen wird. Im Mai hatte er noch ein Minus von 0,5 Prozent vorausgesagt. Nur im vierten Quartal 2008 rutschte die Volkswirtschaft mal knapp in die roten Zahlen. Der Internationale Währungsfonds (IWF) sagt Australien für 2010 ein Wachstum von zwei Prozent nach einem Plus von 0,7 Prozent im laufenden Kalenderjahr voraus.

Letzte Woche kam dann noch die gute Nachricht, dass im Oktober 24 000 neue Arbeitsplätze entstanden sind. Die australische Notenbank hat schon Anfang Oktober Inflationsgefahr gerochen. Als erstes unter den Industrieländern erhöhte Australien wieder die Leitzinsen, in zwei Schritten, auf heute 3,5 Prozent.

Kaum jemand spricht in Australien noch von der Finanzkrise. Sie scheint Geschichte zu sein. Es war eine Kombination von solider Regulierung, gescheiter Politik und einem unerwartet guten Exportgeschäft, die Australien vor dem Absturz bewahrt hat. Dank strikter Regulierung waren australische Banken faulen Krediten und Anlagen in toxischen Wertpapieren deutlich weniger ausgesetzt als europäische oder amerikanische Institute.

Seite 1:

Australien trotzt der Rezession

Seite 2:

Kommentare zu " Wirtschaftskrise: Australien trotzt der Rezession"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%