Zahlen besser als erwartet
US-Arbeitsmarkt überrascht positiv

Der Arbeitsmarkthat sich in den USA im Juni überraschend positiv entwickelt. Die aktuellen Zahlen des Arbeitsministeriums liegen deutlich über vorab publizierten Schätzungen von Volkswirten. Zudem hat das Ministerium Angaben für April und Mai nach oben korrigiert.

HB WASHINGTON. Die Zahl der Arbeitsplätze außerhalb der Landwirtschaft stieg zum Vormonat um 132 000, wie das Ministerium in Washington mitteilte. Alle Arbeitsplätze entstanden im Dienstleistungssektor, in der Industrie ging die Beschäftigung dagegen zurück. Die auf einer anderen Erhebung basierende Arbeitslosenquote verharrte im Juni wie erwartet bei 4,5 Prozent.

Die Zahlen lagen deutlich über den Prognosen vieler Volkswirte. Nach einer Umfrage der Agentur Reuters hatten Arbeitsmarktexperten im Schnitt mit 120 000 neuen Stellen gerechnet, nach einer Befragung von Dow Jones Newswires hatten Beobachter einen Stellenzuwachs um 125 000 erwartet .

Das Ministerium revidierte auch den Stellenzuwachs für die beiden Vormonate kräftig um insgesamt 75 000 nach oben. Für Mai gab die Behörde ein Plus von 190 000, nachdem zunächst ein Anstieg um 157 000 Stellen gemeldet worden war. Auch für den April wurde die Zahl kräftig nach oben revidiert (auf plus 122 000 von zuvor plus 80 000).

Die durchschnittlichen Stundenlöhne stiegen den weiteren Angaben zufolge um 0,06 US-Dollar oder um 0,3 Prozent auf 17,38 Dollar . Ökonomen hatten einen Zuwachs um 0,3 Prozent erwartet. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit erhöhte sich auf 33,9 (33,8) Stunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%