Internationale Pressestimmen
„Oh nein, die Deutschen!“

Nach dem 4:2 gegen Griechenland überschlägt sich die internationale Presse mit Lob für die Offensive des DFB-Teams. Die Hellenen sprechen von „außerirdischen Deutschen“, den Engländern ist schon jetzt angst und bange.
  • 0

DüsseldorfUnd das sagte die internationale Presse zum Spiel Deutschland - Griechenland.

Griechenland

„Gazzetta“: „Sie haben uns stolz gemacht, sie kämpften und 'starben' als Griechen. Die Nationalmannschaft verliert 2:4 gegen außerirdische Deutsche. Aber was bleibt, ist ein großartiger neuer Weg.“

„Eleftheros Typos“: „Die erste Halbzeit war ein Alptraum für die Galanoleyki. Die Deutschen hatten das Spiel komplett unter Kontrolle, spielten zumeist in zwei Dritteln der Hälfte unserer Nationalmannschaft. Sie kreierten Chancen, vergaben aber ein Tor nach dem anderen und gingen schließlich mit einem fantastischen Treffer von Philipp Lahm, einem Schuss von außerhalb des Strafraums, in Führung.“

Spanien

„El País“: „Özil erstickt die Rebellion im Keim. Ein Konzert von Pässen des Mittelfeldspielers bringt Deutschland gegen ein hilfloses Griechenland ins Finale, das sich aber mit Selbstvertrauen wehrte und sogar in der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielte. (...) Die Angriffsstärke von Deutschland wächst exponentiell mit dem Fortschritt des Turniers. Frisch in die Startaufstellung genommen, zeigen Reus, Klose und auch Schürrle ihre Fähigkeiten auszuteilen.

„El Periódico“: „Gnadenlos schlagen die Deutschen ihren ultradefensiven Konkurrenten, der fünf Minuten lang für eine Überraschung sorgte. (...) Die Griechen haben auf ihre Defensive vertraut, um eine Überraschung zu schaffen. Stattdessen waren sie mit ihrem veralteten System mit dem europäischen Vizemeister überfordert.“

„As“: „Özil und Khedira spielen zur EM auf Höchstniveau. Die Madrilenen brillieren. Mesut liefert drei Vorlagen und ist gegen die Griechen MVP. Der Mittelfeldspieler Khedira landet einen Volltreffer und liefert eine Torvorlage – und hat bisher das gesamte Turnier auf dem Rasen verbracht.“

ITALIEN

„Corriere della Sera“: „Ein rücksichtsloses Deutschland überwältigt Griechenland.“

„La Stampa“: „Deutschlands Show fegt Griechenland weg. Der Traum der Hellenen zerplatzt im Viertelfinale. Merkel frohlockt.“

England

„The Sun“: „Griechenland verlässt Euro! Ein Rettungsschirm? Nein, ein Rausschmiss durch den 4:2-Sieg der Deutschen.“ - „Rolls Reus! Oh nein, die Deutschen warten! Vorausgesetzt, England kommt ins Halbfinale. (...) Die Deutschen haben die Griechen gegrillt.“

„The Guardian“: „Deutschland führt die Euro-Zone effizient an, während die Griechen niedergeschlagen sind.“

„The Telegraph“: „Eine Performance, die dich schnurren lässt.“

„The Daily Mail“: „Glänzende Deutsche einen Schritt näher am Titel.“

Seite 1:

„Oh nein, die Deutschen!“

Seite 2:

„Deutschland entscheidet den Euro-Gipfel“

Kommentare zu " Internationale Pressestimmen: „Oh nein, die Deutschen!“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%