EM 2016
Was sich Unternehmen vom Fußball versprechen

EM-Wurst, EM-Brötchen oder EM-Schminke: Für viele Unternehmen ist die Europameisterschaft ein perfekter Marketing-Anlass. Doch nicht jede Aktion ist sinnvoll. Einige sind sogar verboten.

BerlinOb Bäcker, Metzger, Frisör oder Getränkehändler - an der Europameisterschaft wollen alle verdienen. Deshalb läuft die Marketing-Maschinerie rund um das Event in Frankreich seit Wochen auf Hochtouren. Da wirbt der Bäcker mit den Euro-Brötchen, der Metzger mit der EM-Wurst, andere locken mit speziellen Rabatt-Aktionen. Bei der Deutschen Bahn etwa fährt man mit etwas Glück und dem richtigen Europameister-Tipp mit der sogenannten Sieger-Bahncard einen Monat lang kostenfrei.

Auch für die Spielwaren-Industrie sind die EM und der DFB als Lizenzthema Umsatzbringer. „Fußball ist derzeit, neben den Produkten zu „Star Wars“, der Renner bei den Angeboten unserer Mitglieder“, berichtet Ulrich Brobeil vom...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%