Fußball
Ab 2006 nur noch ein Team pro Nation im UI-Cup

Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hat die Reduzierung der Teilnehmer am UI-Cup auf ein Team pro Land beschlossen. Zudem wird das Lizensierungsverfahren für die Teilnahme an europäischen Wettbewerben verschärft.

Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hat auf ihrer Exekutivsitzung in Rom eine vor allem die Bundesliga betreffende Änderung im Reglement des UI-Cups beschlossen: Ab 2006 darf nur noch ein Klub pro Land im UI-Cup starten. Die Uefa beschloss, statt bislang drei "Sieger", die für die erste Uefa-Cup-Runde qualifiziert waren, zukünftig in zwei Runden elf "Gewinner" zu finden. Diese werden dann an der zweiten Vorqualifikationsrunde für den Uefa-Cup teilnehmen. Damit wird der ungeliebte UI-Cup, der im Grunde nur dazu diente, den europäischen Toto-Gesellschaften auch im Sommer einen Spielbetrieb zu garantieren, nur noch über fünf statt drei Runden ausgetragen.

Verschärfung der Lizensierung

Vorteilhaft...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%