Ärgernis Asien-Cup
Bundesliga verliert 13 Nationalspieler

13 Bundesliga-Profis verpassen die Vorbereitung auf die Rückrunde, weil sie mit ihren Nationalteams um den Titel beim Asien-Cup kämpfen. Für die Vereine eine „Katastrophe“, für die Spieler ein Zwiespalt.

MelbourneDie BVB-Stars Shinji Kagawa und Mitch Langerak stecken im Asien-Cup-Dilemma. Beim Kontinental-Turnier am anderen Ende der Welt wollen die beiden Dortmunder Bundesliga-Profis ihre Heimatländer Japan und Australien würdig vertreten und um den Titel mitspielen. In ihrer Wahl-Heimat Deutschland jedoch verpassen sie mit ihrem Club die Vorbereitung auf den Abstiegskampf in der Rückrunde.

In ihrer Gewissensnot sind die beiden Borussen nicht alleine. Auch die Mainzer Fußballer Joo-Ho Park, Ja-Cheol Koo (beide Südkorea) und Shinji Okazaki sowie Gotoku Sakai (beide Japan) vom VfB Stuttgart fehlen ihren Vereinen in diesen Wochen in einer extrem wichtigen Phase der Saison.

Insgesamt haben 13 Spieler...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%