Asien-Reise
Der DFB geht auf Werbetour

Sportlich gesehen sind die Freundschaftsspiele gegen China am 29. Mai und die Vereinigten Arabischen Emirate am 2. Juni wohl eher von geringem Wert. Aus wirtschaftlicher Sicht allerdings ist die heute beginnende Asien-Reise der Fußball-Nationalmannschaft durchaus von Bedeutung. Denn die Nationalelf treibt auf ihrer Asien-Reise die Auslandsvermarktung voran.

DÜSSELDORF. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will auf dem riesigen asiatischen Markt mit dem Auftritt der Nationalelf ihre Position stärken und weltweit hinter der englischen Premier League zur zweiten Kraft aufsteigen.

"Dieser Markt ist für den deutschen Fußball sehr wichtig. Wir haben Aufholbedarf. Die Auslandsvermarktung ist auf jeden Fall ein Punkt, in dem noch eine Steigerung möglich ist", sagte Teammanager Oliver Bierhoff vor dem Abflug. Und Liga-Präsident Reinhard Rauball erhofft sich für den deutschen Fußball durch die Reise "mittelfristig wirtschaftliche Vorteile".

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) veranstaltet zusammen mit der DFL in Schanghai und Dubai jeweils einen Empfang. In der chinesischen Metropole treten unter anderem auch die in China bekannte Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann und der in Asien als "Titan" verehrte Ex-Nationalkeeper Oliver Kahn als Werbebotschafter auf.

Auch die Nationalspieler werden sich die Ehre geben. "Das soll ein klares Zeichen sein, wie wichtig uns die Reise ist", sagte Bierhoff.

Trotz des Fehlens von Kapitän Michael Ballack sei der Auftritt des Vize-Europameisters für die Vermarktung von "herausragendem Interesse, weil der asiatische Markt ein großer Wachstumsmarkt ist", sagte Jörg Daubitzer, Geschäftsführer der DFL Sports Enterprises, die die Rechte der Liga weltweit vermarktet. Die Nationalmannschaft sei eine ideale Botschafterin - allerdings nur, wenn sie im Ausland auch "anfassbar" sei. "Wir werden die Bundesliga zum Exportschlager machen", sagte Daubitzer.

Seite 1:

Der DFB geht auf Werbetour

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%