Bayerns nächster Kantersieg
Gomez und Co. lassen es gegen Basel krachen

Der Gala in der Liga vom Wochenende folgte in der Champions League gegen Basel gleich die nächste. Der Bayern-Zug ist wieder in voller Fahrt - dank eines kongenialen Offensiv-Trios, bei dem vor allem einer herausragte.
  • 0

MünchenErneute Gala statt Totalschaden: Bayern München darf den Traum vom Heim-Endspiel in der Champions League am 19. Mai nach seinem höchsten Sieg in der Königsklasse weiter leben. Der deutsche Fußball-Rekordmeister gewann das Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Basel mit 7:0 (3:0) und untermauerte damit eindrucksvoll seine Triple-Ambitionen. Das Krisengerede, das nach dem 0:1 vor drei Wochen im Hinspiel aufgekommen war, dürfte damit zunächst verstummt sein. Nun hoffen die Bayern, bei denen Mario Gomez mit vier Treffern glänzte, bei der Auslosung der Viertel- und Halbfinals am Freitag in Nyon auf Losglück. Im März 2009 hatten die Bayern Sporting Lissabon mit 7:1 bezwungen.

Arjen Robben (10.), Thomas Müller (42.) und Gomez (44.) hatten vor 66.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena bereits zur Halbzeit für klare Verhältnisse gesorgt. Nach dem Seitenwechsel schraubte Gomez (50./61./67.) mit seinen Toren acht bis zehn im laufenden Wettbewerb (im siebten Spiel) das Ergebnis gegen die zunehmend überforderten Basler in die Höhe. Robben sorgte dann (81. ) für den Schlusspunkt. Die Bayern knüpften dagegen mit einer weiteren Fußball-Demonstration nahtlos an das 7:1 in der Bundesliga gegen 1899 Hoffenheim am vergangenen Samstag an.

„Dieses Spiel hat eine Grundbedeutung für den deutschen Fußball. Es wäre für uns alle wichtig, dass die Bayern weiterkommen“, sagte Bundestrainer Joachim Löw als Augenzeuge vor dem Anpfiff bei Sky. Entsprechend zufrieden war Bayern- und DFB-Kapitän Philipp Lahm nach dem Schlusspiff: „Wir wollten von Anfang an zeigen, dass wir da sind. Nach der Pausenführung hat man dann wie schon am Samstag gesehen, dass wir auch eine Mannschaft auseinandernehmen können.“

Die Bayern kontrollierten auch ohne Nationalspieler Bastian Schweinsteiger, der bis zur 70. Minute auf der Bank saß, von Beginn an das Geschehen. Dabei spielte den Hausherren gegen zunächst bissige Basler auch die frühe Führung in die Karten. Bereits in der zehnten Minute egalisierte der FC Bayern durch Robben das Resultat aus dem Hinspiel. Nachdem der Ball nach einem Fernschuss von Toni Kroos von der Abwehr der Schweizer Richtung Robben abgefälscht wurde, behielt dieser kühlen Kopf und ließ Basels Torwart Yann Sommer keine Chance.

Seite 1:

Gomez und Co. lassen es gegen Basel krachen

Seite 2:

Gomez überragend

Kommentare zu " Bayerns nächster Kantersieg: Gomez und Co. lassen es gegen Basel krachen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%