Fußball
"Becks" wirbt nicht mehr für Vodafone

David Beckham wird zukünftig nicht mehr für den britischen Mobilfunkanbieter Vodafone werben. Nach dreijähriger Zusammenarbeit einigten sich beide Parteien darauf, den Vertrag nicht mehr zu verlängern.

David Beckham, Superstar von Real Madrid, wird in Zukunft nicht mehr als Werbefigur für den größten britischen Mobilfunk-Anbieter (Vodafone) tätig sein. Der 30-Jährige war insgesamt drei Jahre lang für den Konzern aktiv und soll in der Zeit umgerechnet 4,35 Mill. Euro eingestrichen haben. "Nach dreijähriger erfolgreicher Zusammenarbeit können wir bestätigen, dass es keine Verlängerung der vertraglichen Vereinbarung gibt", hieß es in einem Statement des Unternehmens.

Werbespots in der ganzen Welt

"Becks" hatte 2002 zunächst einen Kontrakt über zwei Jahre erhalten, der dann 2004 um ein weiteres Jahr verlängert worden war. Werbespots mit David Beckham wurden in Großbritannien, den USA, Spanien und Japan ausgestrahlt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%