Bestechungsgelder
Die Rolle der Banken

PremiumDie fragwürdigen Zahlungen, die einigen Fifa-Funktionären zum Verhängnis geworden sind, liefen über Konten britischer Institute. Auf einmal stehen Barclays, HSBC und Standard Chartered im Fokus.

LondonMal sind es eher überschaubare Summen von 250.000 Dollar oder 750.000 Dollar, die hin und her geschoben werden, dann wieder Millionenbeträge. So werden am 13. November 2013 genau 1,2 Millionen Dollar auf ein Konto von einem der festgenommenen Fifa-Funktionäre überwiesen. Bei anderen Gelegenheiten sind die Zahlungen höher – fünf Millionen Dollar fließen beispielsweise im Juni 2013. 

Keine offiziellen Anschuldigungen

Die gut 160 Seiten starke Anklageschrift des US-Justizministeriums im Fifa-Korruptionsskandal listet Dutzende solcher Fälle auf, bei denen Bestechungsgelder von insgesamt mehr als 150 Millionen Dollar geflossen sein sollen – über die Konten von einer ganzen Reihe namhafter Großbanken,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%