Bundesliga
Hasenhüttl bei RB Leipzig „der entscheidende Faktor“

Trainer Ralph Hasenhüttl hat den größten Anteil am bisherigen Erfolg des Bundesliga-Aufsteigers RB Leipzig, sagt Ralf Rangnick. An diesem Freitag kann er mit seinem Team die Liga-Spitze erobern.
  • 0

LeipzigDie mögliche Tabellenführung spielt für den Garanten des bisherigen Leipziger Erfolgs keine Rolle. Das sei kein Thema bei RB, bekräftigt Ralph Hasenhüttl. „Weder um das Team zu motivieren, noch sich selbst unter Druck zu setzen“, sagt der Trainer des Aufsteigers, der vor dem elften Spieltag der Fußball-Bundesliga vor einer weiteren historischen Marke steht.

Bleibt die Mannschaft des 49 Jahre alten Österreichers auch an diesem Freitag (20.30 Uhr) gegen Bayer 04 Leverkusen ungeschlagen, wären die Leipziger alleiniger Rekordhalter. Der MSV Duisburg kassierte 1993 im elften Spiel als Aufsteiger die erste Niederlage.

Punktgleich mit dem FC Bayern, sieben Siege, drei Unentschieden, 20:7 Tore - eine beeindruckende RB-Bilanz bisher. „Der Trainer ist der entscheidende Faktor“, sagt Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur: „Ohne die Arbeit von ihm und seinem Stab wären wir nicht da, wo wir jetzt in der Tabelle stehen.“

Rangnick hatte seinen zweiten Posten als Coach von RBL im Sommer an Hasenhüttl abgegeben, nachdem die Leipziger den Aufstieg geschafft hatten. Hasenhüttl kam vom FC Ingolstadt, war mit dem Team im Jahr zuvor aufgestiegen und hatte in der vergangenen Saison den Neuling am Ende auf den sicheren elften Platz geführt. Aktuell liegt Ingolstadt sieglos und mit nur zwei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Hasenhüttls neues Team erobert die Liga. Auch die Werkself von Bayer soll die Wucht und Offensivkraft der Leipziger zu spüren bekommen. „Für uns geht es darum, weiterhin ungeschlagen zu bleiben und die nächsten Punkte zu sammeln. Wir wollen in Leverkusen mutig und frech auftreten und beweisen, dass wir auch bei so einer Mannschaft bestehen können“, sagt Hasenhüttl.

Gelingt mindestens ein Remis, erobert Leipzig zumindest für 22 Stunden die Tabellenführung, Titelverteidiger und Rekordmeister Bayern tritt erst am Samstag um 18.30 Uhr bei Borussia Dortmund an.

Ungeachtet der bereits geholten 24 Punkte bleibt Hasenhüttl beim bisherigen Saisonziel. „Wir sind zu Recht mit einer schwammigen Zielsetzung in die Saison gestartet, um der jungen Mannschaft keinen schweren Rucksack aufzuladen“, erklärt er. „Das wir jetzt schon so viele Punkte geholt haben, hilft uns enorm. Über alles weitere können wir uns unterhalten, wenn wir die 40 Punkte haben.“

Seite 1:

Hasenhüttl bei RB Leipzig „der entscheidende Faktor“

Seite 2:

Die Spieler lernen im Spiel, sie lernen von jedem Spiel.

Kommentare zu " Bundesliga: Hasenhüttl bei RB Leipzig „der entscheidende Faktor“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%