Champions League
Bayern München fürchtet Millionen-Einbußen

Für den FC Bayern München steht beim Champions-League-Duell mit Juventus Turin nicht nur der sportliche Erfolg, sondern auch fest eingeplante Millionen-Einnahmen auf dem Spiel.

Dem deutschen Rekordmeister Bayern München droht bei einem Vorrunden-Aus in der Champions League im Vergleich zum Vorjahr ein Einnahmeverlust von bis zu 20 Mill. Euro. Das Team von Trainer Louis van Gaal muss am Dienstag (20.45 Uhr/live bei Sky) das abschließende Spiel der Gruppe A bei Juventus Turin unbedingt gewinnen, um nicht nach 2002/2 003 zum zweiten Mal schon in der Gruppenphase zu scheitern.

In der vergangenen Saison hatten die Bayern das Viertelfinale der Königsklasse erreicht und kamen so durch Uefa-Prämien und den sogenannten Marketingpool, aus dem Gelder je nach den Fernseherlösen eines Landes verteilt werden, auf Einnahmen in Höhe von 34,566 Mill. Euro. Im Vergleich dazu hatte Werder Bremen, das in der Gruppenphase gescheitert war, insgesamt "nur" 22,272 Mill. eingenommen.

Zudem würden die Zuschauereinnahmen aus den K.o.-Spielen wegfallen. Einen finanziellen Ausgleich könnten die Bayern bei einem vorzeitigen Aus in der Königsklasse nur dann schaffen, wenn sie in der viel weniger lukrativen Europa League weit kommen würden.

In dieser Saison haben die Bayern bereits 7,1 Mill. Euro an Antrittsgeld sicher. Dazu kommen für zwei Siege (je 800 000) und ein Unentschieden (400 000) bisher weitere zwei Mill. Euro. Die Einnahmen der Bayern aus dem Marketingpool hängen wiederum vom Abschneiden des VfL Wolfsburg und des VfB Stuttgart in der Champions League ab.

Nach der Gruppenphase in der Champions League können die Klubs in den K.o.-Runden noch einmal bis zu 19,3 Mill. Euro an Prämien verdienen. Für das Erreichen des Achtelfinales werden von der Europäischen Fußball-Union (Uefa) drei Mill. Euro ausgelobt. Für das Viertelfinale gibt es zusätzlich 3,3 Millionen, vier Mill. für das Halbfinale und 5,2 Mill. für die Final-Teilnahme. Der Champions-League-Sieger erhält sogar neun Mill. Euro.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%