Doping-Tests
Fußball-WM bleibt sauber

Die Fifa analysierte bislang 216 Proben aus 24 Testspielen und Trainingslagern der WM-Teilnehmer. Die erfreuliche Erkenntnis: Bislang gab es keinen positiven Dopingbefund.

Die vom Fußball-Weltverband Fifa bei den 24 Testspielen und in den Trainingslagern aller 32 teilnehmenden Mannschaften durchgeführten unangemeldeten Kontrollen haben kein Doping-Vergehen zutage gefördert. Bei den bisher analysierten 216 Urinproben ergab sich kein positiver Befund. Dies gab die Fifa am Sonntag bekannt.

"Obwohl die Mannschaften zum Teil innerhalb weniger Tage wiederholte Kontrollen über sich ergehen lassen mussten, war die Kooperation der Spieler, Trainer und Betreuer ausgezeichnet", sagte der Fifa-Chefarzt, Professor Jiri Dvorak: "Alle Teamärzte hielten sich an die gemeinsame Erklärung vom Teamworkshop im März, in der sie die Anti-Dopingstrategie der Fifa bedingungslos unterstützen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%