Fußball
Eintracht-Heimnimbus hält gegen Freiburg: 0:0

Der SC Freiburg und sein „Rekordtrainer“ Volker Finke haben den Heimnimbus von Eintracht Braunschweig nicht zerstört. Im Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga trennten sich Aufsteiger Braunschweig und Absteiger Freiburg mit 0:0.

dpa BRAUNSCHWEIG. Der SC Freiburg und sein „Rekordtrainer“ Volker Finke haben den Heimnimbus von Eintracht Braunschweig nicht zerstört. Im Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga trennten sich Aufsteiger Braunschweig und Absteiger Freiburg mit 0:0.

Vor 21 800 Zuschauern wirkten die Gäste abgeklärter und kombinierten flüssiger, konnten die Braunschweiger Abwehr aber nicht überwinden. Dennis Aogo (43. Minute) traf bei der besten Chance die Latte. Die Eintracht bleibt im Kalenderjahr 2005 im eigenen Stadion unbesiegt.

Finke, der Otto Rehhagel als dienstältesten Trainer in Deutschland übertrumpft hat, musste auf den jungen Stürmer Wilfried Sanou verzichten. Dadurch fehlte seiner Mannschaft Gefährlichkeit beim Abschluss. Die Braunschweiger konnten in der kampfbetonten Partie, in der engagiert um jeden Meter Boden gerungen wurde, erst nach der Pause mehr Druck entwickeln. Routinier Jürgen Rische (56.) verpasste per Kopf knapp das von Richard Golz souverän gehütete Freiburger Tor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%