Er soll vor den Bundestags-Sportausschuss treten
Politik setzt Klinsmann unter Druck

Nach der schweren 1:4-Niederlage gegen Italien meldet sich nun auch die Politik zu Wort. Sportpolitiker haben angeregt, dass Bundestrainer Klinsmann sein Konzept für die Fußball-Weltmeisterschaft im Bundestags-Sportausschuss erläutert.

HB BERLIN. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Norbert Barthie sagte der "Bild"-Zeitung vom Samstag, es wäre schon, wenn Klinsmann dem Sportausschuss seine Konzeption erklären und darlegen würde, "wie er Weltmeister werden will". Nach dem Italien-Spiel frage man sich schon, wie er das bis zum Sommer aufholen wolle.

"Der Bund ist der größte Sponsor der WM, insofern hätte ich gerne ein paar Antworten", sagte der CDU-Politiker. Ähnlich äußerte sich seine FDP-Kollegin Miriam Groß. Es gehe nicht nur darum, ob eine Mannschaft mal schlecht spiele, sondern um die Frage, wie sich Deutschland präsentiere, sagte sie der "Bild"-Zeitung.

Der SPD-Abgeordnete Reinhold Hemker sagte, er würde sich freuen, wenn Klinsmann dem Sportausschuss sagen würde, wie er eine sichere Basis für die Nationalmannschaft schaffen wolle. "Die WM steht vor der Tür, da muss langsam klar sein, wer spielt." Es gebe zu viele Unsicherheiten. "Er sollte endlich sagen, auf wen er setzt."

Ganz anders äußerte sich am Samstag indessen der Grünen-Fraktionsvorsitzende Fritz Kuhn: "Wer Klinsi vor den Sportausschuss schleifen will, hat nicht alle Tassen im Schrank. Da könnten wir ja gleich im Bundestag über die Aufstellung abstimmen."

Der Bundestrainer war nach der 1:4 Niederlage gegen Italien am Mittwoch scharf kritisiert worden. Auf einer Pressekonferenz hatte er am Donnerstag erklärt, er setze weiter auf die Mannschaft, die sich beim nächsten Länderspiel gegen die USA Mitte März rehabilitieren müsse. Inzwischen ist Klinsmann wieder nach Kalifornien geflogen, wo er wohnt. Auch dies hat ihm Kritik eingebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%