FCB-Tour durch die USA
EA wirbt mit dem FC Bayern, der FC Bayern mit Real

Der FC Bayern hat sich einmal mehr einen neuen Sponsor geangelt. Die Kooperation mit dem Videospielkonzern EA Sports soll die Bekanntheit in den USA steigern. Geworben wird auch mit einem Test gegen Real Madrid.

New YorkDas Beste kommt zum Schluss. Und zumindest der äußere Rahmen beim Prestigeduell zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid erreicht Champions-League-Dimensionen. Mehr als 80 000 Zuschauer sollen am Mittwochabend (Ortszeit) ins MetLife-Stadion außerhalb von New York strömen. „Das ist ein besonderes Spiel. Da treten die Nummer eins und zwei im UEFA-Ranking gegeneinander an“, sagte Karl-Heinz Rummenigge zum Stellenwert des Testspiels.

„Natürlich fehlen auf beiden Seiten wichtige Spieler“, bemerkte der Bayern-Chef einschränkend. Beim deutschen Meister fehlen etliche EM-Teilnehmer, bei Real sind unter anderem Weltfußballer Cristiano Ronaldo und auch Weltmeister Toni Kroos nicht dabei. „Aber das Match ist fast ausverkauft“, betonte Rummenigge stolz: „Das ist für mich der Beweis, dass diese zwei Mannschaften - neben dem FC Barcelona - international größte Aufmerksamkeit genießen.“

Und der FC Bayern ist ja auch für elf Tage nach Amerika geflogen, um dort weitere Fans zu gewinnen und seine Internationalisierung weiter voranzutreiben. Parallel zu den Vorbereitungen auf das Real-Spiel sind in New York auch die Marketingaktivitäten noch einmal forciert worden. Die Stars um Philipp Lahm sind im Dauereinsatz. Und am Montagabend (Ortszeit) präsentierte der deutsche Meister einen weiteren großen amerikanischen Sponsoringpartner („EA Sports“). Die Bayern-Profis David Alaba und Javi Martínez hatten in Manhattan zusammen mit dem US-Basketballstar J.R. Smith vom NBA-Champion Cleveland Cavaliers ihren Spaß an der Fußball-Spielkonsole.

Seite 1:

EA wirbt mit dem FC Bayern, der FC Bayern mit Real

Seite 2:

Boateng noch nicht wieder fit

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%