Fifa drohen neue Enthüllungen
Ethikhüter ermitteln auch gegen Beckenbauer

Dem Weltfußball droht ein heißer Herbst: Nachdem die Fifa-Regierung den Termin für die Wahl eines neuen Präsidenten bestätigt hat, ist die Ethikkommission am Zug. Erstmals darf sie über laufende Verfahren informieren.

ZürichNur einen Tag nach der erhofften Weichenstellung in eine korruptionsfreie Zukunft droht der Fifa die nächste Enthüllungswelle. Mit den neu errungenen Befugnissen will die unabhängige Ethikkommission am Mittwochnachmittag über „anhängige Verfahren“ gegen einzelne Funktionäre informieren. Zuvor hatte das Exekutivkomitee (Exko) des Weltverbandes die Verschwiegenheitsklausel für die Ethikhüter gekippt, die zuvor über keinerlei laufende Ermittlungen Auskunft geben durften.

Die Ankündigung, dass man nun „die Eröffnung von Verfahren gegen führende Repräsentanten des Weltfußballs bestätigen“ könne, dürfte bei diesen für unruhige Stunden sorgen. Vor dem Gang an die Öffentlichkeit sollen die Betroffenen selbst informiert werden, teilten die Ethikhüter um Chef-Ermittler Cornel Borbely...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%