Fußball Italien
Roma muss nach Münzwurf kräftig zahlen

Nach den erneuten Ausschreitungen beim Römer Derby muss Italiens Ex-Meister AS Rom 25 000 Strafe zahlen. Referee Gianluca Paparesta war von einer Münze am Kopf getroffen worden.

Einmal mehr macht der AS Rom negative Schlagzeilen. Der italienische Hauptstadtklub muss wegen der Verletzung des Schiedsrichters Gianluca Paparesta durch einen Münzwurf beim Stadtderby gegen Lazio (1:1) am vergangenen Sonntag 25 000 Euro Strafe zahlen. Dies wurde vom Sportrichter des italienischen Fußball-Verbands beschlossen.

Das insgesamt 145. Duell der Erzrivalen am Sonntagabend musste in der 74. Minute unterbrochen werden, da Schiedsrichter Paparesta von einer Münze getroffen wurde und eine Verletzung im Gesicht erlitt. Während der zweiten Halbzeit waren sogar Flaschen und andere gefährliche Gegenstände auf das Spielfeld geworfen worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%