Fußball 2.Bundesliga
Auch KSC-Vize Hauer tritt zurück

Nach dem Rücktritt von Präsident Paul Metzger und Vize Arno Glesius hat mit Rolf Hauer nun auch das letzte Vorstandsmitglied des Karlsruher SC seinen Posten zur Verfügung gestellt.

Die Vereinsangehörigen des krisengeschüttelten Zweitligisten Karlsruher SC müssen bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17. November ein komplett neues Präsidium wählen. Vize-Präsident Rolf Hauer, das einzig verbliebene Mitglied der ehemaligen Klubführung, wird bei der Versammlung zurücktreten. Diesen Schritt kündigte Hauer, der seit 20 Jahren ehrenamtlich in den Führungsgremien des KSC tätig ist, am Donnerstag an. Bei der Versammlung in der Schwarzwaldhalle müssen somit ein neuer Präsident und zwei neue Vize-Präsidenten gewählt werden.

Die Geschicke der Karlsruher werden derzeit von Notpräsident Ingo Wellenreuther und Hauer bestimmt. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wellenreuther wurde nach den Rücktritten des umstrittenen Präsidenten Paul Metzger und seines Vize Arno Glesius Ende September vom Amtsgericht bestimmt. Die Amtsdauer des Notvorstandes endet automatisch mit der Wahl eines neuen Präsidenten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%