Fußball 2.Bundesliga
Duisburg und Freiburg trennen sich remis

Am siebten Spieltag kam der MSV Duisburg nicht über ein 1:1 (1:1) gegen den SC Freiburg hinaus. Willi hatte mit seinem Treffer gegen den Ex-Klub zunächst für die MSV-Führung gesorgt, Iaschwili traf zum Ausgleich.

Absteiger MSV Duisburg musste beim Unternehmen Wiederaufstieg in der 2. Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Rudi Bommer kam gegen den SC Freiburg nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und verpasste den Sprung auf einen Aufstiegsplatz. Nach dem vierten Spiel in Serie ohne Sieg haben die "Zebras" zwölf Punkte auf dem Konto, während die Gäste immer noch auf den ersten Saisonerfolg warten und mit fünf Zählern weiter im Tabellenkeller stecken. Der Ex-Freiburger Tobias Willi hatte den MSV in Führung gebracht (7.), der Georgier Alexander Iaschwili glich noch vor der Pause aus (44.).

Vor 15 580 Zuschauern in der MSV-Arena erwischten die Duisburger den besseren Start. Nach Willis Kopfballtor vergaben Mihai Tararache (14.) und Mohamadou Idrissou (16.) weitere Möglichkeiten. Nach 20 Minuten kam das Team von Volker Finke aber besser ins Spiel und durch den Kopfball von Iaschwili zum verdienten Ausgleich. Nach dem Wechsel bemühten sich die Gastgeber vergebens, Freiburg stand sicher in der Abwehr.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%