Fußball 2.Bundesliga
Fürth bleibt dank Doppelschlag auf Aufstiegskurs

Durch ein hochverdientes 2:0 über Carl Zeiss Jena bleibt die Spvgg Greuther Fürth im Aufstiegsrennen. Ein Doppelschlag von Cidimar und Christian Timm sicherte den Franken den "Dreier" gegen die abstiegsbedrohten Gäste.

Die Spvgg Greuther Fürth darf weiter vom Aufstieg ins Fußball-Oberhaus träumen. Der fränkische Zweitligist besiegte den abstiegsbedrohten FC Carl Zeiss Jena mit 2:0 (0:0) und liegt damit als Tabellenvierter weiterhin nur einen Zähler hinter dem derzeit drittplatzierten MSV Duisburg. Jena blieb dagegen auf einem Abstiegsplatz und verlor im Kampf um den Klassenerhalt weiter an Boden.

Pech bei dreimal Aluminium

Ein Doppelschlag der Torschützen Cidimar Rodrigues da Silva (52. Minute) und Christian Timm (55.) brachte die Platzherren vor 8 500 Zuschauern erst zu Beginn der zweiten Halbzeit auf die Siegerstraße. Allerdings hatte die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann im ersten Durchgang viel Pech, als sie mit zwei Lattentreffern von Daniel Felgenhauer (18./43.) und einem Pfostenschuss von Thomas Kleine (29.) dreimal knapp die Führung verpasste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%