Fußball 2.Bundesliga
Ivanauskas-Debüt wird zum Debakel

Das Trainer-Debüt von Valdas Ivanauskas bei Zweitligist Carl Zeiss Jena ist mächtig in die Hose gegangen. Am sechsten Spieltag geriet die Mannschaft des Litauers beim SV Wehen Wiesbaden mit 1:5 (0:4) unter die Räder.

Grusel-Start für "Ivan, den Schrecklichen": Valdas Ivanauskas erlebte in seinem ersten Spiel als Trainer von Zweitligist Carl Zeiss Jena mit der 1:5 (0:4)-Schlappe bei Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden sein blaues Wunder.

Bereits nach der ersten Halbzeit lag die Mannschaft vom ehemaligen HSV-Profi Ivanauskas, der am Freitag als neuer Trainer in Jena vorgestellt wurde, aussichtslos hinten. Durch den Sieg konnte sich Wehen für die 1:5-Schlappe aus der Vorwoche gegen den FC Augsburg rehabilitieren, während Jena mit nur einem Punkt weiter am Tabellenende steht.

Vor 5 500 Zuschauern brachte Bakary Diakite (9./11.) die Gastgeber mit einem frühen Doppelschlag in Führung. Benjamin Siegert (21.) schloss einen mustergültigen Konter zur 3:0-Führung ab. Maximilian Nicu baute mit seinen beiden Treffern (41./72.) den Vorsprung aus. Jan Simak (82.) erzielte per Foulelfmeter den Ehrentreffer für Jena. Die Fans von Jena quittierten die schwache Leistung ihrer Mannschaft mit Pfiffen und Rauchbomben, Sicherheitskräfte mussten in ihrem Block für Ordnung sorgen.

Ivanauskas begleitete das Spiel seiner Elf gestenreich, ohne aber die richtigen Ideen einzubringen. Die Abwehr erlaubte sich zu viele Fehler. Im Sturm konnte lediglich Jan Simak mit einigen Weitschüssen auf sich aufmerksam machen, meistens waren diese jedoch eine sichere Beute für Thomas Richter, der im Tor von Wehen Adnan Masic abgelöst hatte.

Am Montag wartet auf Jena eine weitere "Partie". Dann muss der Klub bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) über den geplanten Einstieg des russischen Sponsors Bericht erstatten. Speziell die Berufung eines zweiten Geschäftsführers durch die Russen will die DFL prüfen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%