Fußball 2.Bundesliga
Keine Tore zwischen "Löwen" und Alemannen

Der TSV 1 860 München hat die Chance verpasst, sich in den Aufstiegskampf der 2. Liga einzuschalten. Im Heimspiel gegen Alemannia Aachen kamen die "Löwen" nicht über ein 0:0 hinaus.

33 Tage nach dem 3:2-Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale hat Zweitligist 1 860 München einen erneuten Sieg gegen Alemannia Aachen verpasst. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit kam die Mannschaft von Trainer Marco Kurz vier Tage nach dem bitteren Pokal-Aus gegen den Ortsrivalen Bayern München nicht über ein 0:0 hinaus und sieht ihre Chancen im Aufstiegskampf nun immer mehr schwinden. Die beste Chance des Spiels vergab Jose Holebas in der 63. Minute, als er einen Freistoß vom Strafraumeck ans Außennetz setzte.

Vor 21 800 Zuschauern versuchten die Löwen von Beginn an Druck zu machen, zeigten im Abschluss aber die mittlerweile gewohnten Schwächen. Durch das Fehlen der beiden Top-Stürmer Berkant Göktan und Antonio di Salvo mangelte es den Sechzigern erneut an Durchschlagskraft in der Offensive.

Aachen dagegen ergriff nur selten die Initiative und beschränkte sich weitgehend darauf, in der Defensive möglichst stabil zu stehen. Wenn das Team von Trainer Jürgen Seeberger dann doch einmal selbst den Weg nach vorne suchte, blieb der Abschluss jedoch meist harmlos. Die beste Aachener Gelegenheit hatte Todor Kolew bereits in der 5. Minute ausgelassen, als er an 1 860-Keeper Philipp Tschauner gescheitert war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%