Fußball 2.Bundesliga
Osnabrück untermauert gegen St. Pauli Heimstärke

Zweitligist VfL Osnabrück hat im vierten Heimspiel der Saison den dritten Sieg eingefahren und damit Distanz zu den Abstiegsplätzen gehalten. Im Aufsteigerduell setzte sich der VfL 3:1 (1:0) gegen den FC St. Pauli durch.

Der so glänzend in die Saison gestartete Aufsteiger FC St. Pauli wird in der 2. Bundesliga immer weiter nach unten durchgereicht. Die Hamburger verloren im Nord-Derby beim VfL Osnabrück 1:3 (0:1) und rutschten nach der dritten Niederlage in Serie mit weiterhin neun Punkten auf den zwölften Tabellenplatz ab. Der VfL (11 Zähler) machte dagegen mit dem dritten Heimsieg einen Sprung nach vorn.

Vor 16 000 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Bremer Brücke machten der Ex-Kölner Thomas Cichon (36.), Rouwen Hennings (61.) und Gaetano Manno (90.) den Osnabrücker Sieg perfekt, für die Gäste konnte nur noch Morike Sako (88.) zwischenzeitlich verkürzen. Außerdem musste St. Pauli ab der 35. Minute in Unterzahl agieren, nachdem Thomas Meggle nach einer Notbremse an Thomas Reichenberger die Rote Karte erhalten hatte.

In einem kampfbetonten Spiel waren die Gastgeber von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Dabei musste die Elf von Claus-Dieter Wollitz frühzeitig einen herben Ausfall wegstecken. Nach einem rüden Foul von Ian Paul Joy an Assimiou Toure wurde der Linksverteidiger mit Verdacht auf einen Schien- und Wadenbeinbruch ausgewechselt (4.). Joy erhielt nur die Gelbe Karte.

Der VfL ließ sich dadurch aber nicht schocken und drückte auf das Tempo. Doch Paul Thomik (2.), Reichenberger (12.) und Hennings (33.) vergaben beste Möglichkeiten. Der Knoten platzte erst durch Cichon, dem kurz vor der Pause aber fast ein Eigentor unterlaufen wäre. Bei einem Klärungsversuch landete der Ball an der Latte des VfL-Tores.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%