Fußball 2.Bundesliga
Trainergerüchte in Kaiserslautern nehmen kein Ende

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern befindet sich weiter auf Trainersuche. Neben den zuletzt heiß gehandelten Ciriaco Sforza und Krassimir Balakow soll nun der frühere "Rote Teufel" Torbjörn Nilsson hoch im Kurs stehen.

Kaum ein Tag in der Pfalz vergeht, ohne dass ein neuer Trainerkandidat für den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern in der Öffentlichkeit gehandelt wird. Neben den zuletzt ins Gespräch gebrachten Ex-Bundesligaprofis Ciriaco Sforza und Krassimir Balakow gilt laut den jüngsten Gerüchten aus dem Umfeld des Bundesliga-Absteigers offenbar auch der frühere FCK-Profi Torbjörn Nilsson als Kandidat für den Trainerstuhl. Die "Roten Teufel" befinden sich seit der Entlassung von Chefcoach Wolfgang Wolf am 11. April auf Trainersuche.

22 Tore in 65 Bundesligaspielen für Lautern

Der 52 Jahre alte Nilsson, der zuletzt die U21-Auswahl seines Heimatlandes Schweden trainierte und das Team bei der EM 2004 in Deutschland bis ins Halbfinale führte, stand von 1982 bis 1984 bei den "Roten Teufeln" unter Vertrag. In 65 Bundesligaspielen erzielte der 28-malige schwedische Nationalspieler 22 Tore für die Pfälzer. Nach dem Gewinn des Uefa-Cups im Jahr 1982, bei dem Nilsson mit seinem Klub IFK Göteborg den FCK im Halbfinale aus dem Wettbewerb geworfen hatte, wurde der Mittelstürmer zum schwedischen Fußballer des Jahres gewählt.

Nilsson, dessen ältester Sohn in der Pfalz geboren wurde, hat den Kontakt nach Kaiserslautern nie abreißen lassen und gilt als Spezialist für die Arbeit mit Nachwuchsspielern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%