Fußball 2.Bundesliga
Wehen-Trainer Schwarz nach Debüt-Sieg optimistisch

Nach erfolgreichem Debüt ist Sandro Schwarz, neuer Trainer von Zweitligist Wehen Wiesbaden, optimistisch. Sein Team hat derzeit sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16.

Nach seinem gelungenen Debüt als Trainer des Zweitliga-Schlusslichts SV Wehen Wiesbaden glaubt Sandro Schwarz wieder an den Klassenerhalt. Zwar sind die Wehener trotz des 3:1 gegen den FC St. Pauli mit sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz immer noch Abstiegskandidat Nummer eins, ein Sieg im Kellerduell beim Tabellen-16. FC Ingolstadt am Donnerstag (18.00 Uhr/live bei Premiere) könnte die Ausgangslage allerdings noch einmal verbessern.

"Wir dürfen den Druck vor dem Spiel in Ingolstadt nicht unnötig aufbauen und auch kein Abstiegsendspiel daraus machen. In der Tabelle stehen alle Mannschaften vor uns, wir haben nichts mehr zu verlieren", sagte der 30-Jährige Schwarz, der bei seiner Premiere als Wehen-Coach sein Team auf fünf Positionen verändert und nach acht Pflichtspielpleiten in Folge den ersten Dreier gelandet hatte.

"Das Spiel in Ingolstadt wird ein absolutes Kampfspiel. Das wird kein Zuckerschlecken, das könnte eine richtige Treterei werden. Darauf müssen wir uns einstellen", sagte Schwarz. Gegen den Aufsteiger muss er auf den Rekonvaleszenten Fabian Schönheim sowie den gelbgesperrten Madi Saidou Panandetiguiri verzichten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%