Fußball 3.Liga
Lukunku will Aue-Kündigung nicht hinnehmen

Stürmer Maboula Ali Lukunku wehrt sich gegen seine plötzliche Entlassung beim Drittligisten FC Erzgebirge Aue. Der 33-jährige Kongolese habe sich nichts zu Schulden kommen lassen.

Stürmer Maboula Ali Lukunku wehrt sich mit Unterstützung der Vereinigung der Vertragsfußballspieler VDV gegen seine Entlassung beim Drittligisten FC Erzgebirge Aue. Dem 33 Jahre alten Kongolesen war in dieser Woche ohne Angabe von Gründen fristlos gekündigt worden.

Lukunku hatte für Aue in zwölf Meisterschaftsspielen sechs Tore erzielt und war in den letzten Wochen verletzt ausgefallen. VDV-Justiziar Dr. Frank Rybak, der Lukunku anwaltlich vertritt, bereitet gegenwärtig eine Kündigungsschutzklage vor. Lukunku habe sich nichts zu Schulden kommen lassen und wolle in Aue seinen bis 2010 laufenden Arbeitsvertrag unbedingt erfüllen, sagte Rybak.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%