Fußball Afrika-Cup
Ägyptens Fußballer begeistert empfangen

Nach der Verteidigung des Afrika-Cups wurde die Mannschaft aus Ägypten in der Heimat von zahlreichen Fans bejubelt. Der Staatspräsident verschob sogar einen Staatsbesuch.

Nach dem 1:0 Endspiel-Sieg beim Afrika-Cup in Kairo gegen die von Otto Pfister trainierten Kameruner, gab es für die ägyptischen Fußballfans kein Halten mehr. Schon zum sechsten Mal haben die "Pharaonen" die kontinentale Meisterschaft gewonnen. Nach der erfolgreichen Titelverteidigung verschob sogar Staatspräsident Hosni Mubarak seinen Staatsbesuch in die Vereinigten Arabischen Emirate - nur um die Fußballhelden in der Heimat persönlich begrüßen zu können. "Ich empfinde unbeschreibliches Glück, dies ist ein historischer Triumph."

Zehntausende Fans jubelten der Mannschaft auf ihrem Triumphzug vom Flughafen in die Innenstadt zu.

"Die Pharaonen sind die Könige von Afrika", titelte Ägyptens bedeutendste Sport-Internetseite (Filgoal.com). Die Tageszeitung Al-Masry al-Youm schrieb: "Ägypten sei glücklich: Unsere Champions kehrten erhobenen Hauptes und dem schönsten aller Pokale zurück."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%