Fußball Bundesliga
Ballack laut Sportzeitung Marca mit Real einig

Michael Ballack von Bayern München soll sich laut der spanischen Sportzeitung Marca mit Real Madrid über einen Wechsel zur kommenden Saison einig sein. Ballack-Berater Michael Becker dementierte die Gerüchte umgehend.

Die Wechselgerüchte um Michael Ballack von Rekordmeister Bayern München nehmen kein Ende. Wie die spanische Sportzeitung Marca jetzt berichtet, soll sich der zurzeit wohl beste deutsche Fußballer bereits mit Real Madrid über einen Wechsel zu den "Königlichen" zum 1. Juli 2006 einig sein.

Das Blatt titelte am Dienstag mit einem Foto von Ballack und der Schlagzeile: "Der Deutsche hat die Konditionen von Real Madrid akzeptiert." Lediglich die Zustimmung des neuen, noch unbekannten Real-Trainers, der den aktuellen Coach Wanderley Luxemburgo beerben soll, stehe noch aus.

Becker:"Keine Konditionen mit Real Madrid ausgehandelt"

Ballacks Berater, der Anwalt Michael Becker, dementierte eine angebliche Einigung jedoch umgehend. "Ich habe keine Konditionen mit Real Madrid ausgehandelt", sagte er dem Sport-Informations-Dienst (sid): "Folgerichtig kann Michael auch noch nichts akzeptiert haben. Im Übrigen hat er sich auch noch gar nicht entschieden, wo er im nächsten Jahr Fußball spielen wird." Becker bestätigte aber, dass ihm "ernstzunehmende Anfragen" verschiedener Spitzenteams vorlägen, darunter auch eine von Real. "Wir müssen nicht informiert werden, wenn da was gelaufen sein sollte. Wir können es eh nicht verhindern", meinte Bayern-Manager Uli Hoeneß, der es allerdings "sehr schade" fände, wenn Ballack zu Real wechseln würde.

Ballack, dessen Vertrag in München zum 30. Juni 2006 endet, lag ein Angebot des FC Bayern über vier weitere Jahre und geschätzte 36 Mill. Euro vor. Weil der Mittelfeldstar die Annahmefrist jedoch verstreichen ließ, zog der Klub seine Offerte unlängst auf der Jahreshauptversammlung offiziell zurück.

Ballack hat seither mehrfach beteuert, sich erst im Januar festlegen zu wollen, weil er vorher laut Statuten des Weltverbandes Fifa nicht mit den zahlreichen Interessenten verhandeln dürfe. Neben Real will auch der englische Renommierklub Manchester United Ballack verpflichten. Die italienischen Topklubs AC und Inter Mailand haben ihr angebliches Interesse unlängst dementiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%