Fußball Bundesliga
Beckenbauer würde Luca Toni halten

Franz Beckenbauer hat sich für den Verbleib von Luca Toni ausgesprochen. Der Ehrenpräsident von Bayern München lobte den abwanderungswilligen Italiener in den höchsten Tönen.

Franz Beckenbauer, neuerdings Ehrenpräsident des FC Bayern München, zeigt angesichts der Unstimmigkeiten zwischen dem deutschen Rekordmeister und Stürmer Luca Toni Mitgefühl mit dem italienischen Angreifer.

"Dieser Streit schadet ihm. Ich mag Toni als Spieler und als Person. Er hat in München viel geleistet und Bayern München viel gegeben. Ich würde ihn behalten, doch wenn Toni gehen will, dann soll er es tun", sagte Beckenbauer in einem Interview mit der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport.

Toni, der bei Trainer Louis van Gaal in Ungnade gefallen ist, hat mit dem FC Bayern aber offensichtlich schon abgeschlossen. Er sehnt sich nach seiner italienischen Heimat."'Von meinem Land fehlt mir alles: Die Fans, die Freunde und meine Mutter. Ich weiß noch nicht, in welcher Mannschaft ich spielen werde, doch eins steht fest: Ich werde nach Italien zurückkehren", sagte der 32-Jährige in einem Interview mit dem italienischen Magazin Chi. Toni verhandelt angeblich mit dem italienischen Erstligisten AS Rom über einen Wechsel in der Winterpause.

Seine Chancen auf eine Teilnahme an der WM 2010 in Südafrika schätzt der Weltmeister von 2006 mittlerweile als eher gering ein. "Hier in Deutschland habe ich Fehler begangen, die ich bereue. Diese Fehler werden mir sehr wahrscheinlich die Beteiligung an der WM in Südafrika kosten. Ich hoffe trotzdem, dass mich Trainer Marcello Lippi rufen wird", sagte Toni. Ans Aufhören denkt er trotz seiner jüngsten Schwierigkeiten nicht: "Ich werde nur dann aufhören, wenn ich keine Lust mehr habe, und das ist jetzt nicht der Fall", sagte Bundesliga-Torschützenkönig der Saison 2007/08.

Klar ist für Toni immerhin, was nach der Karriere als Fußballer kommt. "Nach dem Ende meiner Karriere als Fußballer werde ich als Unternehmer in der Modebranche arbeiten", sagte er.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%