Fußball Bundesliga
Boenisch probiert es in Bremen

Kurz vor dem Ende der Transferperiode hat Werder Bremen noch einmal zugegriffen: Der Bundesligist verpflichtete für die Ablöse von angeblich drei Mill. Euro U21-Nationalspieler Sebastian Boenisch von Schalke 04.

Auf zu neuen Ufern - der deutsche U21-Nationalspieler Sebastian Boenisch verlässt Schalke 04 und schließt sich dem Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen an. Nach bestandener sportärztlicher Untersuchung wurde der 20-Jährige am Nachmittag offiziell vorgestellt. Die Ablösesumme für Boenisch, der einen Vier-Jahres-Vertrag erhält, soll angeblich drei Mill. Euro betragen.

"Ich bin sehr froh, dass wir den Transfer noch hinbekommen haben", sagte Werders Sportgeschäftsführer Klaus Allofs, "wir sind die Sache bereits vor der Sommerpause angegangen. Damals wollte ihn Schalke aber noch nicht abgeben." Der Abwehrspieler hat bislang für Schalke neun Bundesliga- und ein Uefa-Cup-Spiele bestritten. In der laufenden Saison kam er noch nicht zum Einsatz.

Dennoch halten die Bremer große Stücke auf den Verteidiger, der mit beiden Füßen gleichermaßen schießen kann. "Das ist ein Geschenk", meinte Allofs, der dem Neuzugang bereits eine "sehr gute Perspektive für die A-Nationalmannschaft" zutraut. Boenisch war bei seiner Vorstellung ebenfalls zufrieden: "Ich bin sicher, dass ich mich hundertprozentig richtig entschieden habe. Ich will Gas geben und mich in Bremen durchsetzen." Kurz zuvor hatte Werder Bremen für etwa 1,5 Mill. Euro Ablöse Abwehrspieler Christian Schulz an Hannover 96 verkauft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%