Fußball Bundesliga
Bremen feiert Torefestival gegen Hannover

Trainer Thomas Schaaf bewies vor dem Bundesliga-Spiel seiner Bremer gegen Hannover 96 ein gutes Händchen. Der Werder-Coach brachte Nelson Valdez von Beginn an und der dankte es ihm beim 5:0-Sieg mit drei Treffern.

Nach drei Pflichtspiel-Niederlagen hintereinander hat sich Werder Bremen aus seiner "Mini-Krise" geschossen. Die Hanseaten besiegten im Nordderby am 27. Spieltag der Bundesliga Hannover 96 deutlich mit 5:0 (2:0) und untermauerten damit ihre Ambitionen auf einen Platz in der Champions League. Insbesondere in der ersten halben Stunde waren aber die Gäste das deutlich bessere Team, konnten jedoch ihre Torchancen nicht nutzen.

Vor 41 646 Zuschauern im Weserstadion war Paraguays Nationalspieler Nelson Valdez mit drei Toren in der 43., 52. und 82. Minute der Mann des Tages. Für die weiteren Treffer der Grün-Weißen zeichneten Mittelfeld-Regisseur Johan Micoud (45.) sowie Nationalspieler Miroslav Klose in der 54. Minute verantwortlich. Mit dem Treffer zum 4:0 schraubte der Bremer Torjäger sein Konto auf mittlerweile 19 Treffer in der laufenden Saison.

Zumindest bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte es aber ganz und gar nicht nach einem derart klaren Erfolg für die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf ausgesehen. Die Niedersachsen waren dank einer geschickten Raumaufteilung weitgehend tonangebend und hätten schon nach weniger als einer halben Stunde klar führen müssen.

Die Platzherren hatten es in dieser Phase einzig und allein dem besonders auf der Linie schier unüberwindbaren Torhüter Tim Wiese zu verdanken, dass nicht eine Vorentscheidung zu Gunsten des Teams von Coach Peter Neururer fiel. Seine größte Tat vollbrachte der zuletzt nicht unumstrittene Werder-Keeper in der 22. Minute, als er einen Kopfball von Nationalverteidiger Per Mertesacker aus fünf Metern Entfernung mit einer Blitzreaktion an die Unterkante der Querlatte lenkte.

Doch nach den vier Werder-Toren binnen elf Spielminuten war der Widerstand der Hannoveraner weitgehend gebrochen. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ der SV Werder ein wenig nach, ohne dass die Gäste daraus Kapital schlagen konnten. Mit dieser Niederlage wurde die schwarze Serie von 96-Trainer Neururer weiter verlängert. Der Coach hat in seiner langen Laufbahn noch nie im Weserstadion gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%