Fußball Bundesliga
BVB-Sponsor setzt Profis unter Druck

Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Werner Müller hat in seiner Eigenschaft als Vorstands-Vorsitzender des BVB-Haupt- und Trikotsponsors Evonik Industries die Profis von Borussia Dortmund kritisiert.

Der Haupt- und Trikotsponsor von Borussia Dortmund, Evonik Industries, ist mit den BVB-Profis hart ins Gericht gegangen. Der Vorstands-Vorsitzende und ehemalige Bundeswirtschaftsminister Werner Müller hat die Spieler in die Pflicht genommen. "Die Performance hängt nicht nur am Trainer Thomas Doll, sondern vor allem an den Spielern. Es mangelt an Kampfgeist - wie er bei Evonik selbstverständlich ist. Die Mannschaft muss attraktiver spielen. Sie muss nicht immer gewinnen, aber wir wollen Einsatz und Leidenschaft sehen. Und sie muss mehr kämpfen. Das ist viel zu selten der Fall", erklärte Müller in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin Capital.

Im Verlaufe dieser Saison hatte der BVB-Partner mit geschalteten Zeitungsanzeigen für Aufsehen gesorgt, in denen die Dortmunder Mannschaft veralbert wurde. In einer Anzeige waren beispielsweise drei Tipp-Kick-Figuren in schwarz-gelben Trikots des BVB zu sehen. Das erste Männchen sagt: "Verloren gegen Hamburg. Sogar meine Oma spielt besser als wir!" Daraufhin fragt das andere: "Und? Hat sie nächstes Wochenende Zeit?"

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%