Fußball Bundesliga
"Club" macht im Werben um Schäfer ernst

Die Anzeichen einer Rückkehr von Torwart Raphael Schäfer vom VfB Stuttgart zum 1. FC Nürnberg verdichten sich. "Wir wissen genau, was wir an ihm haben", sagte Manager Martin Bader.

Bundesligist VfB Stuttgart und Erstliga-Absteiger 1. FC Nürnberg verhandeln über ein Rückkehr von Torhüter Raphael Schäfer ins Frankenland. "Wir kenne seine Qualitäten und wissen genau, was wir an ihm haben", erklärte Nürnbergs Manager Martin Bader und bestätigte das Interesse des Club an dem Keeper an, der vor einem Jahr zu den Schwaben gewechselt war. Beim VfB konnte er aber nicht die in ihn gesteckten Erwartungen erfüllen und war auf der Ersatzbank gelandet war.

Nachdem die Schwaben Nationaltorhüter Jens Lehmann (zuletzt FC Arsenal) für die neue Saison unter Vertrag genommen haben, rutschte der 29-jährige Schäfer auf Rang drei in der VfB-Torhüter-Hierarchie ab. "Wir bemühen uns in dieser Angelegenheit um eine einvernehmliche Lösung", sagte Stuttgarts Manager Horst Heldt und bestätigte in der Stuttgarter Zeitung Gespräche mit Nürnberg über eine Rückkehr des Torhüters nach nur einem Jahr beim Ex-Meister.

Allerdings hat dieser dort noch einen Vertrag bis 2011 und soll 1,8 Mill. Euro pro Jahr kassieren. Zudem hatte man vor Jahresfrist eine Ablöse von 2,2 Millione Euro nach Nürnberg überwiesen. Bei einem Wechsel müsste Schäfer offensichtlich finanzielle Abstriche machen, und auch der VfB dürfte weniger kassieren als er zuvor gezahlt hatte.

Da bei Nürnberg Stammtorhüter Jaromir Blazek offenbar kein gesteigertes Interesse an einem Einsatz in der 2. Bundesliga hat und mit einer Rückkehr zu Sparta Prag liebäugelt, sucht man am Valznerweiher nach einem adäquaten Ersatz. Statt dem langjährigen Ersatzkeeper Daniel Klewer (31) und dem unerfahrene Alexander Stephan (21) sucht Bader nach einer Führungsfigur, die mithelfen soll, für die sofortige Rückkehr ins Oberhaus zu sorgen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%