Fußball Bundesliga
Der Zahnarzt aus Otterbach tritt ab

Nach 20 Jahren und 339 Erstliga-Begegnungen geht Markus Merk heute in den Ruhestand. "Ich hatte tolle 25 Jahre Profifußball", blickt der dreimalige Weltschiedsrichter zurück.

Markus Merk steht kurz vor seinem letzten Pfiff auf dem Fußball-Platz. Wenn der dreimalige Weltschiedsrichter heute die von ihm geleitete Bundesliga-Partie zwischen Bayern München und Hertha BSC Berlin abpfeift, dann bedeutet dies gleichzeitig das Ende der einmaligen Karriere des Unparteiischen aus dem pfälzischen Otterbach. Nach 20 Jahren und der Rekordzahl von 339 Erstliga-Begegnungen tritt der 46-Jährige ein Jahr vor dem Erreichen der Altersgrenze auf eigenen Wunsch ab.

"Es war immer eine meiner Visionen, meine Laufbahn selbst zu beenden und mich nicht durch eine Altersgrenze in den Ruhestand versetzen zu lassen. Ich hatte tolle 25 Jahre Profifußball, 20 Jahre Bundesliga, 15...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%