Fußball Bundesliga
Favre: "Ich bin sehr, sehr zufrieden"

Trainer Lucien Favre von Hertha BSC Berlin hat sich mit der Leistung seiner Mannschaft in den ersten sechs Saisonspielen sehr zufrieden gezeigt. Auch der 3:2-Heimerfolg gegen Borussia Dortmund bot Grund zum Jubeln.

Nach dem 3:2-Heimsieg gegen Borussia Dortmund hat sich Hertha-Coach Lucien Favre von seinem Team sehr angetan gezeigt. Obwohl der Schweizer gleich mehrere Gründe zum Jubeln hätte, bleibt der 49-Jährige realistisch.

Frage: "Lucien Favre, das 3:2 gegen Borussia Dortmund war der dritte Sieg in Folge und das dritte Heimspiel der Saison ohne Punktverlust. Wie haben Sie die Partie gesehen? "

Lucien Favre: "Dortmund war spielerisch sehr stark. Nach dem Rückstand hat meine Mannschaft sehr gut reagiert und wieder einmal Charakter gezeigt. Wir hatten aber auch Glück mit dem Ausgleich von Marko Pantelic so kurz vor der Pause."

Frage: "Am Samstagabend war die Hertha seit fast einem Jahr wieder Spitzenreiter in der Bundesliga. Was bedeutet das für Sie?"

Favre: "Ich bin sehr, sehr zufrieden. Der erste Platz ist natürlich besser als das Gegenteil. Nach sechs Spielen eine Analyse abzugeben, ist jedoch unmöglich für mich. Noch liegen alle Teams sehr dicht beisammen und man kann mit zwei Niederlagen ganz schnell wieder unten sein."

Frage: "Trotz des umjubelten Sieges sind Sie nach dem Schlusspfiff aggressiv in die Spielfeldmitte gelaufen und haben sich einige ihrer Spieler persönlich zur Brust genommen. Warum der Zorn?"

Favre: "Ich war nicht aggressiv, aber wir hatten am Ende einfach zu viele Ballverluste und waren in unserer Konzentration zu nachlässig. Mit einem langen Ball der Dortmunder wäre beinahe die Arbeit des ganzen Spiels dahin gewesen."

Frage: "Ihr serbischer Torjäger Marko Pantelic erzielte bereits sein viertes Saisontor und hat damit schon genauso oft getroffen, wie in der gesamten Rückrunde der vergangenen Saison. Wie bewerten Sie seine Leistung?"

Favre: "Ich bin sehr zufrieden mit Marko. Er ist sehr gut im Training und spielt sehr kollektiv. Auch in der Kabine und außerhalb des Platzes ist er für die Mannschaft äußerst wichtig."

Frage: "Nun haben Sie die Chance, am kommenden Dienstag im Derby gegen Aufsteiger Hansa Rostock das Punktekonto weiter aufzustocken. Was für eine Begegnung erwarten Sie?"

Favre: "Hansa hat sein erstes Spiel gewonnen. Der Ausgang der Partie wird von vielen Details abhängen. Deshalb konzentriere ich mich ab sofort nur auf Rostock. Sehr wichtig wird die Erholung unserer Spieler sein."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%