Fußball Bundesliga
Fragezeichen hinter Dortmunds Weidenfeller

Bundesligist Borussia Dortmund hofft vor dem Revier-Derby am Freitag gegen VfL Bochum auf den Einsatz von Torhüter Roman Weidenfeller. Der 26-Jährige kämpft noch immer mit den Folgen eines Hexenschusses.

Hinter dem Einsatz von Torhüter Roman Weidenfeller steht weiterhin ein Fragezeichen. Der 26-Jährige laboriert noch immer an den Folgen eines Hexenschusses und Bundesligist Borussia Dortmund hofft vor dem Revier-Derby am Freitag (20.30 Uhr/live bei arena) gegen das Tabellenschlusslicht VfL Bochum auf einen Einsatz von Weidenfeller. Da die Nummer zwei Bernd Meier wegen eines Kreuzbandrisses nicht zur Verfügung steht, müsste der 21 Jahre alte Bundesliga-unerfahrene Sören Pirson zwischen die Pfosten, falls Weidenfeller passen muss.

Die Qual der Wahl hat Trainer Bert van Marwijk im Angriff, da sich der Ex-Bremer Nelson Valdez nach überstandenem Muskelfaserriss in der Wade zurückgemeldet hat. Zwar musste Alexander Frei wegen einer Hüftprellung eine Trainingspause einlegen, ein Einsatz ist jedoch nicht gefährdet. Dritte Alternative ist für die beiden Plätze in der Sturmreihe ist Ebi Smolarek.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%