Fußball Bundesliga
Frontzeck wirft bei der Alemannia das Handtuch

Cheftrainer Michael Frontzeck geht nicht mit Alemannia Aachen in die 2. Bundesliga. Unmittelbar nach dem 0:4 beim Hamburger SV und dem damit verbundenen endgültigen Abstieg erklärte der ehemelige Profi seinen Rücktritt.

Alemannia Aachen muss die Mission Wierderaufstieg mit einem neuen Trainer in Angriff nehmen. Unmittelbar nach dem 0:4 beim Hamburger SV und dem damit verbundenen Abstieg in die 2. Bundesliga hat Chefcoach Michael Frontzeck seinen Rücktritt erklärt. Offenbar kam der Ex-Profi einem geplanten Rauswurf des Klubs am Montag zuvor. Frontzeck hatte vor einem Dreivierteljahr den Trainerjob bei der Alemannia als Nachfolger von Dieter Hecking, der zu Hannover 96 gewechselt war, angetreten.

Frontzeck konnte allerdings seine Mannschaft nicht zum Klassenerhalt führen. Der Vertrag des Fußballlehrers lief noch bis 30. Juni 2008 und galt auch für die 2. Bundesliga.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%