Fußball Bundesliga
Funkel: "Ausgangsposition besser geworden"

Zwei Spieltage vor Saisonende hat sich Eintracht Frankfurt eine gute Position im Abstiegskampf erspielt. Nach dem 4:0 gegen Aachen äußerte sich Trainer Friedhelm Funkel zur Mannschaftsleistung und dem Klassenerhalt.

Nach dem 4:0-Sieg von Eintracht Frankfurt gegen Alemannia Aachen am 32. Spieltag der Bundesliga sprach Trainer Friedhelm Funkel über den Klassenerhalt, den klaren Erfolg und die Leistung seiner Mannschaft.

Frage: "Herr Funkel, Sie haben vor dem Spiel von einem Abstiegs-Endspiel gesprochen. Wie nah sind Sie dem Klassenerhalt nach dem 4:0-Kantersieg gegen Alemannia Aachen?"

Friedhelm Funkel: "Ich bin natürlich froh und zufrieden. Aber wir sind noch nicht durch und werden die Arbeit jetzt nicht einstellen. Uns ist auch egal, wie die Konkurrenz spielt. Wichtig ist, dass wir gewinnen. Aber unsere Ausgangsposition ist zwei Spieltage vor Saisonende natürlich besser geworden."

Frage: "Was war der Schlüssel zum klaren Erfolg gegen den Tabellennachbarn?"

Funkel: "Im Gegensatz zu den vorangegangenen Heimspielen gegen Bochum und Cottbus ist uns diesmal eine frühe Führung gelungen. Das hat uns natürlich beflügelt. Wir haben uns über den Kampf dieses gute Spiel erarbeitet. Es war wichtig, dieses richtungweisende Spiel gewonnen zu haben. Denn gerade zuhause hatten wir zuletzt oft Probleme."

Frage: "Wie groß war die Anspannung vor dem Duell mit Aachen?"

Funkel: "Ich habe der Mannschaft schon vor dem Spiel gesagt, dass ich ein gutes Gefühl habe. In der Vorbereitung wurde die Woche über schon sehr gut und konzentriert gearbeitet. Die Spieler waren feinfühliger für Anweisungen. Auch im Spiel haben wir die Ruhe bewahrt und uns viele Chancen herausgearbeitet. Das hat sich ausgezahlt."

Frage: "Der von Ihnen begnadigte Albert Streit hat eine starke Leistung gezeigt. Wie fällt Ihr Urteil aus, und glauben Sie an eine Zukunft von Streit bei der Eintracht?"

Funkel: "Alle Spieler hatten großen Anteil an diesem Sieg. Auch Albert hat gut gespielt. Man muss abwarten, wie es mit ihm am Saisonende aussieht. Nach wie vor steht Streit bei uns unter Vertrag."

Frage: "Vor dem großen Zittern haben die guten Spiele Ihrer Mannschaft in der Hinrunde bei einigen Begehrlichkeiten geweckt. Bei Ihnen auch?"

Funkel: "Durch unsere guten Leistungen im Uefa-Cup und im DFB-Pokal wurde im Umfeld geträumt. Aber wir sind immer realistisch geblieben und wussten, dass wir noch da hinten reinrutschen können. Jetzt haben wir die Kurve bekommen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%