Fußball Bundesliga
Hildebrand-Comeback am Samstag wahrscheinlich

Nach überstandenen Problemen mit der Achillessehne steht Timo Hildebrand beim VfB Stuttgart offenbar vor seinem Comeback. Unterdessen haben die Schwaben ein Auge auf den Mainzer Spielmacher Antonio da Silva geworfen.

Timo Hildebrand steht nach überstandenen Achillessehnen-Problemen vor seinem Comeback beim VfB Stuttgart. "Ich hoffe, dass der Schmerz bei Belastung nicht stärker wird", sagte der 26-Jährige, der davon ausgeht, am Samstag im Punktspiel bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr/live bei Premieren) wieder auflaufen zu können.

Interesse an da Silva verärgert die Mainzer

Unterdessen treiben die VfB-Verantwortlichen ihre Planungen für die kommende Saison voran und wollen die vakante Spielmacher-Position mit dem Brasilianer Antonio da Silva vom Ligarivalen FSV Mainz 05 besetzen. Bei den Rheinhessen haben die Bemühungen für große Verärgerung gesorgt. "Wir haben dem VfB mitgeteilt, dass wir darüber alles andere als erfreut sind. Das Angebot verstößt gegen die Statuten der Deutschen Fußball Liga", erklärte FSV-Präsident Harald Strutz.

Konsequenzen aus der Vorgehensweise des VfB wollen die Mainzer aber nicht ziehen. "Wir wollen kein Verfahren oder etwas ähnliches anstrengen. Bundesligisten sollten sich untereinander nicht die Augen auskratzen. Das Angebot entspricht ohnehin nicht annähernd unseren Vorstellungen. Wir haben die Offerte abgelehnt", sagte Strutz. Da Silva steht bis 2007 bei den Rheinhessen unter Vertrag, wäre im Abstiegsfall der Mainzer aber ablösefrei.

Beim VfB hat derweil Trainer Armin Veh erstmals leise Kritik an seinem Vorgänger Giovanni Trapattoni geübt. "Aus meiner Sicht ist der Kader sicher nicht optimal zusammengestellt", sagte der 45-Jährige. Zum offensichtlich schlechten körperlichen Zustand der Spieler, für den einige Profis Trapattoni verantwortlich machen, wollte Veh aber nichts sagen: "Das tut man nicht als Nachfolger eines Trainers."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%