Fußball Bundesliga
Labbadia hadert nach Pleite mit dem Schiedsrichter

Bruno Labbadia hat sich nach dem 2:3 in Hamburg über die Schiedsrichter-Leistung beklagt: "Es wird mit zweierlei Maß gemessen", meinte der Leverkusener Coach.

Leverkusens Trainer Bruno Labbadia hat sich nach dem 2:3 in Hamburg den Fragen der Journalisten gestellt und dabei seinen Unmut über die Gelb-Rote Karte gegen Manuel Friedrich geäußert.

Frage: "Herr Labbadia, hätten sie nach einer halben Stunde Spielzeit gedacht, dass ihre Mannschaft die Partie beim HSV noch verliert?"

Bruno Labbadia: "Wir haben in der ersten Halbzeit ein wirklich sehr gutes Spiel gezeigt und verdient geführt. Nach dem 2:0 hatten wir ja noch weitere Chancen, das Ergebnis zu erhöhen. Da hätten wir den Sack zumachen können. Aber der HSV hat eine starke Mannschaft. Die können immer zurückkommen."

Frage: "Was war ihrer Meinung nach der Knackpunkt, der zu der Wende im Spiel geführt hat?"

Labbadia: "Für mich war der Platzverweis gegen uns die entscheidende Situation. Danach ist der Druck des HSV sehr groß geworden, und wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht."

Frage: "Machen sie Manuel Friedrich einen Vorwurf, dass er zweimal so hart eingestiegen ist?"

Labbadia: "Darum geht es gar nicht. Es ist einfach schade, dass das Spiel durch eine Hinausstellung entschieden wurde. Mich ärgert dabei vor allem, dass mit zweierlei Maß gemessen wurde."

Frage: "Können sie das konkretisieren?"

Labbadia: "Der Schiedsrichter hat sehr penibel gepfiffen. Aber er hätte das auf beiden Seiten tun sollen. Das war meiner Meinung nach nicht der Fall. Beim HSV wurde eher mal ein Auge zugedrückt."

Frage: "Was nehmen sie an Positivem aus diesem Spiel mit?"

Labbadia: "Wir haben eine Halbzeit lang gezeigt, wie gut wir Fußball spielen können. Aber man muss auch dem HSV ein Kompliment machen. Wenn man nach einem 0:2 nicht aufgibt, dann spricht das für eine große Mannschaft."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%