Fußball Bundesliga
Magath muss Führerschein abgeben

Felix Magath muss für einen Monat seinen Führerschein abgeben und erhält zusätzlich drei Punkte in Flensburg. Der Schalke-Coach wurde mit 43km/h zu viel auf dem Tacho geblitzt.

Trainer Felix Magath vom Bundesligisten FC Schalke 04 muss für einen Monat seinen Führerschein wegen zu schnellen Fahrens abgeben. Das Amtsgericht Uelzen bei Lüneburg/Niedersachsen verurteilte Magath am Montag wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit auf einer Landstraße um 43 Stundenkilometer zu einer Geldbuße von 320 Euro und verhängte gegen ihn zugleich ein einmonatiges Fahrverbot. Außerdem erhält der Fußballlehrer drei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Magath war Ende März auf der Bundesstraße vier bei Barum nördlich von Uelzen 143 statt der zulässigen 100 Stundenkilometer gefahren. Gegen ein Bußgeld des Landkreises Uelzen in Höhe 320 Euro legte er Widerspruch ein. Für die Verhandlung darüber ordnete das Amtsgericht Magaths persönliches Erscheinen an. Dieser blieb der Verhandlung am Montag jedoch ohne Entschuldigung fern. Das Gericht bestätigte daraufhin durch Urteil das Bußgeld und das schon verhängte Fahrverbot. Wann Magath für 30 Tage auf seinen Wagen verzichten will, steht noch nicht fest.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%