Fußball Bundesliga
Müller und Mandzukic beenden Mainzer Sturm

Auch die Mainzer können Bayern München auf ihrem Weg Richtung Meisterschaft nicht stoppen. Gegen das Team von Trainer Tuchel setzten sich Münchener souverän mit 3:0 durch.
  • 0

MünchenRekordmeister Bayern München hat sich auf seiner einsamen Titeljagd auch vom FSV Mainz 05 nicht aufhalten lassen und die Verfolger aus Leverkusen und Dortmund gehörig unter Druck gesetzt. Durch das 3:0 (1:0) in Mainz baute das Team von Trainer Jupp Heynckes seinen Vorsprung in der Tabelle vorübergehend auf 14 Punkte aus und stellte mit dem neunten Auswärtssieg ohne Gegentor einen Bundesliga-Rekord auf. Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund nehmen sich zudem im direkten Duell am Sonntag gegenseitig die Punkte weg.

Nationalspieler Thomas Müller erzielte in der 41. Minute mit seinem elften Saisontor die Führung für die Bayern. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit legte Mario Mandzukic mit seinen Saisontreffern 13 und 14 nach (50./57.). Allerdings hätten die nun seit elf Spielen ungeschlagenen Münchner auch in Rückstand geraten können - die aggressiv spielenden Gastgeber waren in der ersten Halbzeit über weite Strecken ebenbürtig.

Vor 34.000 Zuschauern in der ausverkauften Coface-Arena begann der souveräne Herbstmeister zwar erwartet dominant, ohne aber die Mainzer Defensive um den "Bald-Bayern" Jan Kirchhoff vor große Probleme zu stellen.

Die Gastgeber erfüllten Tuchels Vorgabe, "über sich hinauszuwachsen" zunächst recht gut und gingen mit einer hohe Aggressivität ins Spiel, die die Offensivabteilung der Bayern immer wieder aus dem Konzept brachte. So hatten auch die Mainzer die erste gute Gelegenheit der Partie. Nach einem von Kirchhoff verlängerten Eckball musste Nationalspieler Bastian Schweinsteiger in höchster Not klären, der Nachschuss von Shawn Parker ging nur knapp rechts am Tor von Manuel Neuer vorbei (17.).

Seite 1:

Müller und Mandzukic beenden Mainzer Sturm

Seite 2:

Mainzer zu harmlos

Kommentare zu " Fußball Bundesliga: Müller und Mandzukic beenden Mainzer Sturm"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%