Fußball Bundesliga
Pander: "Wir sind nicht gefestigt"

Nach dem 1:1-Remis gegen Mainz hat der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, Peter Pander, kein Blatt vor den Mund genommen. Die Pfiffe der Fans seien berechtigt, sagt Pander.

Der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, Peter Pander, stand den Journalisten nach dem 1:1-Remis gegen Mainz Rede und Antwort.

Frage: "Die Mannschaft wurde nach dem 1:1 gegen Mainz mit Pfiffen von den Fans verabschiedet. Können sie die Zuschauer verstehen?"

Peter Pander: "Natürlich. Es war eine schwache Vorstellung von uns. Der Saisonverlauf ist enttäuschend. Wir haben viel zu wenig Punkte. Die Pfiffe der Fans sind berechtigt."

Frage: "Nach dem Punktgewinn in München hätte die Mannschaft doch selbsbewusster auftreten müssen, oder?"

Pander: "Wir haben gar nicht so schlecht angefangen. Allerdings waren wir nicht in der Lage, ein zweites Tor nachzulegen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns hinten reindrängen lassen. Wir hatten Angst vor dem Sieg. Wir sind nicht gefestigt."

Frage: "Jupp Heynckes hat mit Eugen Polanski für Stürmer Michael Delura zehn Minuten vor dem Ende einen defensiven Mittelfeldakteur eingewechselt. War das ein falsches Signal?"

Pander: "Der Trainer wollte die Defensive stärken, dort gab es Probleme mit der Ordnung. Aber darüber brauchen wir jetzt nicht diskutieren."

Frage: "Am Freitag geht es zum VfL Bochum. Ist das schon ein echtes Abstiegsendspiel?"

Pander: "Es ist ein sehr wichtiges Spiel. Der Sieger geht mit 18 Punkten in die Winterpause und kann etwas beruhigter sein. Der Verlierer wird wohl auf einem Abstiegsplatz überwintern. Das ist nicht angenehm. Allerdings gibt es danach noch eine komplette Rückrunde."

Frage: "Wird es nach der enttäuschenden Hinrunde in der Winterpause Verstärkungen geben?"

Pander: "Wir dürfen jetzt nicht in Aktionismus verfallen. Jetzt steht erst einmal das sehr wichtige Spiel in Bochum an. Danach werden wir die Situation in Ruhe analysieren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%