Fußball Bundesliga
Rangnick: "Größter Erfolg meiner Karriere"

Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick will sich nach zwei Spieltagen über die Tabellenführung nicht zu sehr freuen, sieht den Erfolg aber als seine größte Leistung an.

Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick blickt im Gespräch mit den Journalisten realistisch in die Zukunft und will die Tabellensituation erst nach zehn Spieltagen ernsthaft analysieren. Den Transfer des Schweizers Eren Derdiyok hält er sich noch offen.

Frage: "Herr Rangnick, nach dem 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach bleiben Sie Tabellenführer. Welche Bedeutung hat dieser Erfolg für Sie?"

Ralf Rangnick: "Die Tabellensituation ist zwar schön. Aber wir sind nicht so naiv zu glauben, dass dies dauerhaft die Realität widerspiegelt. Wir freuen uns darüber, sechs Punkte auf dem Konto zu haben. Aber wir wissen auch, was die Tabelle nach zwei Spieltagen wert ist. Es lohnt sich erst nach zehn Spieltagen, auf die Tabelle zu schauen."

Frage: "Was ist an den Gerüchten dran, wonach Sie sich weiter verstärken werden und der Transfer des Schweizer Nationalspielers Eren Derdiyok vom FC Basel nur noch Formsache ist?"

Rangnick: "Es ist nicht richtig, dass es nur noch darum geht, wie sich Basel entscheidet. Auch unsere Situation hat sich verändert. Vedad Ibisevic hat derzeit einen Lauf. Wir haben also keine Not, einen Stürmer zu holen. Aber wenn ein Spieler auf dem Markt ist, der zu uns passt, dann haben wir immer die Möglichkeit, den Spieler zu holen."

Frage: "Gibt es eine Erklärung für den Lauf von Ibisevic, der bereits sein drittes Tor erzielt hat?"

Rangnick: "Ich werde nicht versuchen, das zu ergründen. Er soll einfach so weitermachen. Er hat Selbstvertrauen und weiß, dass er in der Mannschaft ist und es keinen Grund dafür gibt, ihn rauszunehmen."

Frage: "Wie würden Sie die Erfolgsgeschichte Hoffenheims für sich persönlich einordnen?"

Rangnick: "Ehrlich gesagt denke ich, dass die zwei Jahre hier die größte Erfolgsgeschichte meiner Karriere ist - und ich war ja auch schon woanders. Ich hätte das nicht für möglich gehalten. Auch wenn das nur eine Momentaufnahme ist, sind wir Tabellenführer. Eine derartige Entwicklung mit solch einer blutjungen Mannschaft habe ich noch nie erlebt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%